Last Day, Last Night

Home » Last Day, Last Night
Last Day, Last Night2017-09-26T12:56:02+00:00

Sie machte sich unheimlich schick, sie muss heute alles geben. Sie denkt, sie wäre allein. Mal traurig, mal verzweifelt, sie ist in Gedanken vertieft. Aber ein Mann ist da. Wer ist er? Ein Unbekannter? Ein Fremder? Gar ein Engel? Er hat fast nichts an. Er ist auch in Gedanken vertieft. Die beiden haben irgendeine Beziehung zueinander. Tragik liegt in der Luft. Weißt er, dass sie auf dem Zimmer ist?
Last day, last night…
Schon in dem Name der Kollektion liegt eine gewisse Dramatik und Mystik. Es lassen sich viele Fragen stellen. So sind auch die ausgefallene Abendkleider mit Kunstfelloberteilen.

Aus dem lila-fliedernem Stoff gefertigt, schimmern sie in Rot. Sehr viel Teilungsnähte und Abnäher verleihen eine „zusammengestückelte” Optik. Die Säume sind zerrissen, aber trotzdem bleiben die Kleider sehr „couturig”. In diesem Gegensatz liegt hauptsächlich die Dramatik der Kollektion. Die Kleider haben sehr viele „unerwartete” Details, die etwas Unvollendetes, Unausgesprochenes haben. Es wird mit neuen Formen und Linienführungen gespielt. Die vielen Handstickereien sehen so aus, als ob jemand die kostbaren Perlen und Pailletten über die Stoffe in der Eile verschüttet hat.

Fotos: Alexandre Sladkevich
Models: Viktoriya und Sergej